Wolfgang Sandt

Ausstellungen und Symposien (Auswahl):

1993 Symposium „Nantopietra“, Ponte di Nanto, Italien (besondere Auszeichnung der Jury)

1993 Ausstellung „Sculptura – Kunst im öffentlichen Raum “, Kevelaer

Seit 1995 regelmäßige Teilnahme an den Ausstellungen des Kunstvereins Ottobrunn

1997 Einzelausstellung Rathaus und Friedhof Hohenbrunn

2002 Ausstellung „Incontri,“ Centro Socioculturale San Francesco, Umbertide, Perugia

2003 Ausstellungsteilnahme K03 im Haus der Kunst, München

2003 Einzelausstellung Galerie des Kunstvereins Ottobrunn

2004 Ausstellungsteilnahme K04 im Haus der Kunst, München

2005 Ausstellungsteilnahme K05 im Haus der Kunst, München

2005 Ausstellungsteilnahme Kunst im öffentlichen Raum „Steinzeit“, Immenstadt

2005 Ausstellungsteilnahme Kunsthalle Arnstadt, Thüringen

2006 K06 „siehmalan“, FMDK, Haus der Kunst, München

2006 Kunstverein Ottobrunn, Chateâux de Napoule, Frankreich

2007 K07 „Neuer Kunstsalon“, FMDK, Haus der Kunst, München

2007 Mitgliederausstellung FMDK (Freie Münchner und DeutscheKünstlerschaft, Kloster Benediktbeuren

2008 Landesgartenschau Neu Ulm 

2009 Bildhauerymposium „Remake“ , Kunstverein Ottobrunn 

2010 Einzelausstellung, Gaia Art Gallery, Deruta, Italien

2010 Einzelausstellung „Skulpturen“,  Kunstverein Ottobrunn 

2010 Einzelausstellung „Giardino delle Poesie“, Villa Aganoor Pompilj, MOnte del Lago, Italien 

2011 Einzelausstellung, “Sculture Nuove”, Villa La Rogaia, Italien 

2011 K011 „Neuer Kunstsalon“, FMDK, Haus der Kunst, München

2012 K012 „Neuer Kunstsalon“, FMDK, Haus der Kunst, München

2013 Museo della Pesca, San Feliciano, Italien

2013 Veröffentlichung des Buches “Giardino delle Poesie – Garten der Poesie”

2014  K014 „Neuer Kunstsalon“, FMDK, Ägyptisches Museum, München

2015 Kunstmesse ART Innsbruck

2015 Einzelausstellung „ La vulnerabilità dell‘indistruttibile”, Ex-Chiesa della Misericordia, Perugia, Italien    (Videorundgang durch die Ausstellung weiter unten auf dieser Seite)

2015 "Da schaug her!" Dreißig Jahre "Literatur in Bayern" und ihr künstlerisches Umfeld, Benediktbeuern

2016 Galleria Grefti, Umbertide

2017 Einzelausstellung, Malura Museum, Oberdießen

Wolfgang Sandt, Skulpturen, Kunstausstellung Perugia 2015

Bildhauersymposium "Remake" Kunstverein Ottobrunn

Hier zwei Videos vom Bildhauersymposium in Ottobrunn.

Wie Ihr seht, schaffe ich meine zarten, fragilen Skulpturen mit Hilfe ziemlich gefährlich aussehender Werkzeuge.
Sie sehen nicht nur gefährlich aus, in der Tat birgt die Arbeit doch einige Risiken.
Gerade beim Symposium, wo ich, für eine Arbeit die sonst deutlich mehr Zeit in Anspruch nimmt, nur eine Woche Zeit hatte, durfte ich mir natürlich überhaupt keinen Fehler erlauben.
Da ist höchste Konzentration gefragt, vor allem wenn die Arbeit länger dauert, und das Arbeiten mit dem Winkelschleifer auf Dauer ziemlich anstrengend ist.

Bildhauersymposium Ottobrunn Teil 1

Hier habe ich meine Skulptur bereits aufgestellt.

Sobald der Stein dünn genug geworden ist, sehe ich das erste Licht durchscheinen und weiß wo ich noch abtragen muss und wo ich auf keinen Fall mehr schneiden darf.

Solange die Skulptur waagrecht liegt ist das nicht zu sehen.

Allerdings ist die Arbeit an der vertikalen Oberfläche noch wesentlich anstrengender als beim liegenden Stein.

Bildhauersymposium Ottobrunn Teil 2