Steinbildhauen und Dolce Vita in Umbrien - mehr als nur ein Bildhauerkurs

Gönnen Sie sich eine kreative Auszeit und entdecken Sie die Freude am Steinbildhauen
Gönnen Sie sich eine kreative Auszeit und entdecken Sie die Freude am Steinbildhauen

Wenn Sie sich eine höchst kreative Auszeit mit italienischer Lebensart und gutem Essen gönnen wollen, melden Sie sich jetzt an zum

Kulinarischen Steinbildhauererlebnis in Umbrien

Eine Woche lang dürfen Sie sich an den Köstlichkeiten der umbrisch-toskanischen Küche erfreuen und werden in die Geheimnisse der Steinbildhauerei eingeweiht.

Sie werden den Umgang mit traditionellen Bildhauerwerkzeugen erlernen, wie sie Steinmetzen und Bildhauer seit Jahrhunderten benutzen.
Sie lernen, sich in den Naturstein einzufühlen, sowie die verschiedenen Methoden der Steinbearbeitung von Hand.

Die jahrtausendealte Kultur Umbriens kann Ihnen bei dieser einmaligen Erfahrung genauso als Anregung dienen wie die Besichtigung von Werken der Bildhauerkunst von der Antike bis zur Renaissance, in Museen und an archäologischen Stätten.

Villa La Rogaia liegt im Kernland der etruskischen Kultur. In der Nahe gibt es Etruskergräber und Museen mit römischen und etruskischen Kunstwerken zu besichtigen.

Bei einem ganztägigen Ausflug werden wir mindestens eines dieser Museen besuchen.

Aber das ist noch lange nicht alles.

Sie haben es natürlich schon bemerkt. Das kulinarische Steinbildhauererlebnis ist weit mehr als nur ein "normaler Steinbildhauerkurs".

Wenn Sie neugierig geworden sind, was beim kulinarischen Steinbildhauererlebnis alles auf Sie wartet, klicken Sie hier >>>> Steinbildhauen und Dolce Vita in der Villa La Rogaia

“Wie haben die das nur gemacht?”

Wolfgang Sandt erklärt seinen Kursteilnehmern, wie man einen Natursteinblock bearbeitet
“Wie haben die das nur gemacht?” Wolfgang Sandt erklärt es Ihnen

Haben Sie sich jemals gefragt, “Wie haben die das nur gemacht?”, wenn Sie Skulpturen aus Stein in einem Museum betrachtet oder bei einem Urlaub in Italien gesehen haben?

Haben Sie sich jemals gefragt, was für ein Gefühl das wäre, Ihre eigene Skulptur aus einem groben Steinblock herauswachsen zu sehen, mit Ihren eigenen Händen geschaffen?

Haben Sie sich jemals gefragt, ob Sie das könnten, ob Sie sich selbst mit diesem Gefühl belohnen könnten? Vor allem dann, wenn Sie dies nie zuvor probiert hätten?

Vielleicht haben Sie Zweifel daran, ob Sie in der Lage sind, etwas zu erschaffen, das den Kunstwerken professioneller Bildhauer nahe kommt.

Und ganz ehrlich, es ist eine Herausforderung. Aber es ist eine Herausforderung, die Sie meistern können, wenn Sie die notwendige Unterstützung erhalten.

Handfeste Anweisungen, was Sie tun müssen, wie Sie Ihre Werkzeuge effizient einsetzen, wie Sie richtig arbeiten ohne schon nach Kurzem erschöpft zu sein…

Verstehen Sie das nicht falsch. Steinbildhauen bedeutet körperliche Arbeit und wenn Sie einen ganzen Tag an Ihrer Skulptur gearbeitet haben, werden sie wahrscheinlich rechtschaffen müde sein.

Aber dies ist nicht die Art von Erschöpfung, die man nach einem langen Tag im Büro vor dem Computer spürt, sondern eine angenehme Müdigkeit. Eine Müdigkeit die zufrieden macht und sie gut schlafen lässt, weil Sie sehen und spüren, was Sie während des Tages erreicht haben.

 

Was Sie über den Steinbildhauerkurs wissen sollten

Der Bildhauer Wolfgang Sandt arbeitet an einer Skulptur
Der Bildhauer Wolfgang Sandt arbeitet an einer Skulptur

Wir gestalten Skulpturen bevorzugt aus Marmor oder Kalkstein. Diese Steine sind gut für Bildhauerarbeiten geeignet.

Welches Material für Ihre individuelle Skulptur besonders gut geeignet ist, klären Sie gemeinsam mit mir in einem Vorbereitungsgespräch.

Ihr Stein wird für Sie nach ihren individuellen Vorstellungen ausgewählt und vorbereitet.

Der Stein für Ihre Skulptur, bereits in der Kursgebür enthalten, ist mit einem Gewicht von 100kg im Rohzustand angegeben. Dies entspricht in etwa einem Marmorblock mit einer Kantenlänge von 40cm x 30cm x 30cm.

Das bedeutet aber nicht, dass Ihr Stein genau diese Maße haben muss, oder das Gewicht von 100 kg nicht ein wenig überschreiten dürfte. Betrachten Sie die oben angegebenen Masse eher als Anhaltspunkt, wenn Sie sich überlegen, was Sie gestalten wollen.

Erfahrungsgemäß kann man aus einem Stein dieser Größenordnung in einer Woche, auch ohne Vorkenntnisse, eine eindrucksvolle Skulptur gestalten. Bei größeren Steinen ist der Arbeitsaufwand dagegen erheblich höher.

Noch etwas: Viele denken, dass kleinere Formate leichter zu bewältigen sind. Dies ist jedoch nicht richtig. Zwar muss man nicht so viel Material abtragen, aber kleine Steine, ohne entsprechendes Eigengewicht, neigen dazu, bei jedem Schlag wegzurutschen und sind relativ schwer zu fixieren.

Also, planen Sie nicht zu klein. Sie werden sich wundern, was Sie alles in einer Woche schaffen können, vorausgesetzt, dass alles gut vorbereitet ist.

Sie gestalten Ihre Skulptur in meinem großem Atelier oder im Garten der Villa La Rogaia, einem wahrhaft inspirierenden Ambiente.

Niveau: Sie werden individuell betreut. Es spielt keine Rolle, ob Sie noch Anfänger sind oder bereits Erfahrung als Bildhauer gesammelt haben.

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt, damit jeder Einzelne ganz individuell betreut werden kann.

 

Schön, und was hat es mit dem “kulinarisch” auf sich?

Mamma Ornella verwöhnt Sie mit original umbrischen Spezialitäten
Mamma Ornella verwöhnt Sie mit original umbrischen Spezialitäten

Sie werden voll verpflegt und brauchen sich um nichts zu kümmern.

Morgens erwartet Sie ein reichhaltiges Frühstücksbüffet.

Mittags kocht Mamma Ornella oder eine der anderen Köchinnen der Villa La Rogaia für Sie.
Serviert werden bodenständige umbrische und toskanische Gerichte mit Zutaten aus eigenem Anbau und von Bio-Bauernhöfen der Region.

 

Wenn dann Köchin "Mamma" Ornella ihren großen Auftritt hat, mit Schüsseln hausgemachter Pasta, mit der typisch umbrischen Torta al testo (der original umbrischen Version der Pizza) und mit all den anderen Gerichten nach traditionellen Familienrezepten, füllt sich der Raum nicht nur mit dem Duft nach leckerem Essen, sondern auch mit ihrem ganzen mediterranen Temperament und ihrem ansteckenden Lachen.

An sechs Abenden führe ich Sie in typisch umbrische Restaurants in der Umgebung. An einem Abend werden wir unseren großen Grill anheizen und gemeinsam grillen.

Das heißt, wir sind nicht nur zu Kurszeiten, sondern auch während der Mahlzeiten zusammen, und können, wenn Sie wollen, über Kunst reden. Sie haben die Gelegenheit Fragen zu stellen und dabei weitere Anregungen und Hilfestellung für Ihre Bildhauerarbeiten erhalten.

Kulinarisches Steinbildhauererlebnis in der Villa La Rogaia. Zur Anmeldung hier klicken.